Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Thomas Reinhardt, Bachelor of Science

Publiziert: 15.12.2009
Förderpreis der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. 2009

Thomas Reinhardt gehört zu den Studenten, die durch rege Mitarbeit und hohes Fachwissen einen positiven Einfluß auf die Studienatmosphäre nehmen und Lehrveranstaltungen durch originelle Lösungsvorschläge bereichern.

Hinzu kommt, daß bei Herrn Reinhardt Studienfach, Hobbys sowie Interessengebiete weitgehend übereinstimmen. Vor allem interessieren ihn Algorithmen- und Softwareentwicklung, besonders in den Bereichen digitale Bildverarbeitung, Audioverarbeitung, Kompressionsverfahren, evolutionäre Algorithmen, neuronale Netze und künstliche Intelligenz.

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit am Max-Planck-Institut nahm er Verbesserungen an den vorhandenen Algorithmen zur digitalen Beseitigung von Störungen an Magnetresonanztomografen-Bildern des menschlichen Gehirns vor, implementierte diese und wurde dafür mit Bestnoten ausgezeichnet.

Am Wissenschaftssommer 2008 beteiligte sich Herr Reinhardt mit zwei Exponaten zur Nahinfrarotspektroskopie (NIRS) und zur Vorhersage von Entscheidungen, mit deren Hilfe sich Besucher des Standes ihre eigene Gehirnaktivität messen und in Echtzeit auswerten bzw. durch ein von Herrn Reinhardt entworfenes Computerprogramm Entscheidungen zu einem gewissen Teil voraussagen lassen konnten.

Als Mitglied des Nao-Teams der HTWK ist er inzwischen durch den zweiten Platz beim Robocup German Open 2009, sowie dem Weltmeistertitel in der Kategorie Technical Challenge bei der Robocup-Weltmeisterschaft in Graz hochschulweit bekannt.

Herr Reinhardt wurde auf Vorschlag von Prof. K.-U. Jahn in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. aufgenommen.

Zahlreiche Studierende unserer Fakultät haben während des Studiums hervorragende Leistungen erbracht und wurden mit Preisen für ihre wissenschaftlichen Leistungen  ausgezeichnet.