Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Studieninteressierte Angewandte Mathematik Master

Master Angewandte Mathematik

Eckpunkte

Akademischer Grad: Master of Science, Abk. M.Sc.
Englische Bezeichnung: Applied Mathematics - Master of Science
Zulassungsbeschränkung: keine Zulassungsbeschränkung
Studienbeginn: Sommersemester
Zugangsvoraussetzung: Hochschulabschluss Bachelor oder Diplom in Mathematik oder in einem Studiengang mit starkem Mathematikbezug
Regelstudienzeit: 3 Semester

In den Masterstudiengang wird letztmalig zum Sommersemester 2016 immatrikuliert.

Studieninhalt/Studienschwerpunkt

Der Masterstudiengang Angewandte Mathematik bildet den zweiten Abschnitt des konsekutiven Studienganges Angewandte Mathematik, dessen erster Abschnitt der gleichnamige Bachelorstudiengang darstellt. Demzufolge treffen die grundsätzlichen Studienziele wie

  • praxisnahe Ausbildung
  • anwendungs- und computerbezogenes Studium

im gleichen Maße für den Masterstudiengang zu. Die Ausbildung zeichnet sich darüber hinaus durch die Kombination von wissenschaftlichen Anspruch und Anwendungsbezogenheit aus. Besonders die selbständige wissenschaftliche Arbeit der Studenten sichert ein ausgeprägtes Verständnis der Zusammenhänge von theoretischen Ergebnissen und praktischen Aufgabenstellungen. Im Masterstudiengang wird vertieftes Wissen in Spezialgebieten der Mathematik und Informatik vermittelt, welches den Absolventen befähigt, eigenständige mathematische Beiträge in einem Team verschiedener Spezialisten zu leisten, solche Teams auch verantwortlich zu führen oder auch bei Befähigung in eine weitere Qualifizierungsphase, z.B. eine Aspirantur, einzutreten. Der Masterstudiengang eröffnet die Möglichkeit einer Laufbahn im höheren Dienst.

Aufbau des Studiums

Masterstudium: 1. bis 2. Semester
Masterarbeit: 3. Semester

Das Masterstudium ist modular aufgebaut, wobei es neben einem Pflichtanteil, der u. a. aus den Modulen Numerische Mathematik III, Maß- und Integrationstheorie, Survival Analysis, und Partielle Differentialgleichungen besteht, auch die Möglichkeit der Spezialisierung und Profilierung im Rahmen von Wahlpflichtmodulen gibt. Zu diesem umfangreichen Angebot gehören z. B. Numerische Methoden der Optimierung, Optimale Steuerung, Risikotheorie, Digitale Bildverarbeitung, Kryptologie und Codierungstheorie.

In der Masterarbeit soll der Student zeigen, dass er in der Lage ist, ein mathematisches Problem bzw. Thema innerhalb einer vorgegebenen Frist mit selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit unter Einbeziehung der relevanten Forschungsliteratur zu behandeln. Im begleitenden Masterseminar trägt er über den Arbeitsstand und die Zwischenergebnisse der Masterarbeit vor und es findet eine kritische Diskussion statt, getragen von den Betreuern und allen Teilnehmern des Seminars.

Studienfächer

Informationen über die Gliederung des Lehrangebots der Semester und über die konkreten Inhalte der Module entnehmen Sie bitte der folgenden Seite:

Studienordnungen und Modulkataloge

 

Kontaktinformationen

Studienfachberatung Prof. Dr. rer. nat. habil. Hans-Jürgen Dobner
Telefon 3076-6486
Fax 3076-6381
e-Mail hans-juergen.dobner@htwk-leipzig.de
Artikelaktionen
  • © 2007-2014 Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften, HTWK Leipzig