Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Stipendien

Im erstgenannten Portal kann man eine interaktive Suche unter etwa 1600 verschiedenen Stipendien durchführen. Die zweite Webseite gibt Hilfestellung bei der Auswahl und bei der Beantragung von Stipendien. Die Webseite des Mentoringteams der Humboldt-Universität zu Berlin wendet sich an Frauen aus Familien ohne akademische Vorgeschichte.


Das Portal www.mystipendium.de wurde geschaffen, um für jede Lebens- und Studiensituation Möglichkeiten der Studienfinanzierung per Stipendium aufzuzeigen. Das betrifft sowohl Studienanfängerinnen und Studienanfänger, als auch Studierende höherer Semester, Masterstudentinnen und Masterstudenten, Doktorandinnen und Doktoranden.

Hilfe bei der Auswahl und bei der Beantragung von Stipendien erhalten Sie unter dem Portal für Abiturienten.

Für Frauen, die nicht aus Familien kommen, in denen bereits jemand vor ihnen die Erfahrung des Studiums gemacht hat, sei das Mentoringprogramm der Humboldt-Universität zu Berlin empfohlen. Es wird grundsätzlich deutschlandweit angeboten und ist nicht auf Universitäten beschränkt.

Probieren geht über Studieren.

 

Weg zum Deutschlandstipendium

Weg zum Deutschlandstipendium

Jährlich im Zeitraum Ende April bis Ende Mai gibt es die Möglichkeit für Studierende Anträge auf ein Deutschlandstipendium an der HTWK zentral einzureichen. Über die jeweiligen Antragsbedingungen informiert die zentrale HTWK-Webseite.

Das Deutschlandstipendium beträgt 300 Euro monatlich und wird für ein Jahr verliehen, mit der Option der Verlängerung nach Überprüfung der antragsrelevanten Umstände. Es wird höchstens für den Zeitraum zwischen Zuerkennung und Studienende gezahlt.

Es gibt laut Gesetz mehrere Modelle der Verleihung, die auch praktisch bei der Vergabe anzuwenden sind. Deshalb ist es nicht möglich, bereits bei Antragstellung persönlich für eines der Modelle ausschließlich zu optieren. Genaueres regelt die Richtlinie der HTWK Leipzig zur Vergabe von Deutschlandstipendien.

Die FAZIT-Stiftung vergibt z.T. besondere Stipendien: Stipendien in finanziellen Notlagen, im Ausnahmefall zur Beendigung des Studiums (letzte zwei Semester), sonst regulär Promotionsstipendien einschließlich gesondert Druck- und Reisekostenzuschüsse, Projekt-Stipendien.
Vorrangig berücksichtigt werden Bewerbungen, in denen der Bewerber und der Befürworter ausdrücklich versichern, dass von anderer Seite (z.B. Eltern / Lebenspartner / Institut) keine Unterstützung möglich ist, dass die beantragten Mittel einer finanziellen Notlage des Bewerbers abhelfen und damit als Unterstützung für den angestrebten Abschluss unerlässlich sind.

Stipendiaten von e-fellows.net zeichnen sich durch hervorragende akademische Leistungen und Wirtschaftsinteresse aus, sammeln im Studium Auslandserfahrung und engagieren sich darüber hinaus. e-fellows.net fördert folgende Fachrichtungen: Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie Informatiker und Mediziner. Bei anderen Studienrichtungen erwarten wir ein verstärktes Interesse an wirtschaftlichen Themen, zum Beispiel durch Praktika oder entsprechende Nebenfächer.
Entscheidend sind sehr gute (akademische) Leistungen, Praktika und Auslandsaufenthalte sowie Engagement außerhalb des Studiums. Uns ist wichtig, dass sich die e-fellows.net-Stipendiaten während des Studiums weiterentwickeln. Das Stipendium vergeben wir deshalb immer für ein Jahr und entscheiden anschließend über eine Verlängerung.

Deutschlandstipendium